Das Selbstverständnis

Kulturelle Vielfalt im Kulturzentrum Schlachthof

Das Kulturzentrum Schlachthof ist Zentrum, Veranstaltungsort, Bildungs- und Beratungseinrichtung und Jugendhilfeträger; seit 1978 der Ort in Kassel, in dem sich kulturelle Vielfalt lebendig und immer wieder neu gestaltet. Impulsgebend für die ganze Region mit einem Veranstaltungsprogramm auf hohem Niveau ist der gemeinnützige Verein jedoch nicht nur Bühne, sondern leistet einen wichtigen Beitrag zur Integration und Kommunikation von Menschen unterschiedlicher sozialer und ethnischer Herkunft. Von  Anfang an ist das Kulturzentrum Schlachthof Treffpunkt und Heimat für Vereine und Zusammenschlüsse zugewanderter Menschen.

Differenziertes Bildungs- und Beratungsangebot

Mit einem differenzierten Bildungs- und Beratungsangebot richtet sich das Kulturzentrum nicht nur an zugewanderte Menschen, um sie bei der Entwicklung einer eigenständigen Arbeits- und Lebensperspektive zu unterstützen. Sprachförderung, Projekte zur beruflichen Qualifikation, individuelle Beratung und Projekte der kulturellen Bildung sind Bausteine eines differenzierten Angebots, um Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen gesellschaftliche Teilhabechancen zu eröffnen.

Interdisziplinäre Vernetzung

Unter Beteiligung von zugewanderten Menschen von Anfang an und in partnerschaftlicher Abstimmung mit Auftraggebern und Kooperationspartnern entwickelt ein engagiertes und kompetentes Team seit vielen Jahren bedarfs- und zielgruppenorientiert Konzepte in der Stadtteil- und Integrationsarbeit. Die interdisziplinäre Vernetzung innerhalb und außerhalb des Kulturzentrum Schlachthof ist sozialräumlich und überregional ausgerichtet, so dass der Schlachthof in den unterschiedlichsten lokalen, landes- und bundesweiten Netzwerken mitarbeitet.