Schuldenberatung Nordstadt

Lösung bestehender Schuldenprobleme

Schulden sind beklemmend und treiben Menschen oft in die Verzweiflung. In der Schulden- und Insolvenzberatung des Kulturzentrum Schlachthof möchten wir gemeinsam mit Ihnen einen Ausweg aus Ihrer Notsituation und den damit verbundenen Sorgen finden.

Zusammen besprechen wir hierfür Ihre finanzielle Situation und entwickeln Lösungen, die eine Rückführung Ihrer Schulden ermöglichen. Wir informieren über Zwangsvollstreckung, Pfändungsschutz sowie Regulierungsmöglichkeiten und unterstützen Sie bei Vergleichsverhandlungen mit Gläubiger*innen und dem notwendigen Schriftverkehr. Auch im Hinblick auf das Verbraucherinsolvenzverfahren und dessen Ablauf, Voraussetzungen und zentrale Regelungen beraten wir Sie und helfen Ihnen bei den notwendigen Antragsformalitäten.

Die Beratungsstelle in der Kasseler Nordstadt existiert bereits seit 1985. Unser erfahrenes Team berät Menschen mit Schuldenproblemen auf vertrauliche Weise und hilft dabei, ein Stück Lebensfreiheit zurückzugewinnen.

Um die Beratung in Anspruch nehmen zu können, ist ein Beratungscheck des Jobcenters oder des Sozialamtes der Stadt Kassel erforderlich. Sollten Sie aufgrund der aktuellen Situation Probleme haben, einen Beratungscheck zu erhalten, unterstützen wir Sie auch hierbei.
 
Für Fragen und zur Terminvereinbarung stehen wir Ihnen während unserer offenen Sprechzeiten jeden Dienstag und Donnerstag von 9:00 – 11:00 Uhr sowie jeden Montag von 13:00 - 15:00 Uhr unter der Nummer 0561/2207120 wie auch persönlich zur Verfügung.

Temporäres Angebot

Hilfe zur Selbsthilfe: Beratung bei wirtschaftlichen Schieflagen aufgrund der Corona-Pandemie
Die Corona-Pandemie stellt viele Menschen und Unternehmen vor große wirtschaftliche Herausforderungen. Die Folgen sind bisher nur schwer abschätzbar. Mit Beendigung der Aussetzung der Insolvenzantragspflicht zum 30.04.2021 werden sich die Problemstellungen voraussichtlich nochmals verschärfen. Die Schuldenberatungsstelle des Kulturzentrum Schlachthof bietet zusätzlich zu ihrem bestehenden Angebot für SGB-II-LeistungsempfängerInnen einem weiteren Personenkreis die Möglichkeit, sich bei finanziellen Engpässen, Verschuldungsgefährdung sowie zu Um- und Entschuldungsmöglichkeiten beraten zu lassen: z.B. Soloselbstständige, Künstler, sonstige Beschäftigte, Arbeitgeber und Angehörige von ver- oder überschuldeten Personen. Die niedrigschwellig Erstberatung kann telefonisch oder vor Ort wahrgenommen werden und richtet sich stark nach Ihrer individuellen Situation und Ihrem Vorwissen. Sie werden dabei unterstützt, Ihre wirtschaftliche Situation selbst zu analysieren und das weitere Vorgehen planen zu können. Die Erstberatung kann Einzelfragen klären, soll Ihnen aber insbesondere den zu durchlaufenden Prozess insgesamt aufzeigen und damit Hilfe zur Selbsthilfe leisten, sodass Sie die Schuldenregulierung selbstständig übernehmen können. Sie erhalten zu diesem Zweck auch Informationen und Hinweise für weiterführende Beratungs- und Begleitungsangebote.
Bitte kontaktieren Sie uns unter: 0561/2207120 oder per Mail an: schuldenberatung(at)schlachthof-kassel.de

Ansprechpartner*innen: Simone Dietrich, Rüdiger Hinke, Frank Sodies

Anfahrt