Tag der offenen Tür - Soziokulturelles Experimentierfeld für das Schillerviertel

Neuer Freiraum für soziokulturelle Projekte

Freitag, den 20. Mai 2022 - 14:00
Kulturzentrum Schlachthof, Sickingenstraße 7-9, 34117 Kassel

>Eintritt frei - Spenden sind willkommen!

Bild Künstler

Auf 230 m² entstehen in der Sickingenstraße Freiräume für Projekte aus und für den Stadtteil. Anwohner, Vereine und Initiativen sind eingeladen sich zu beteiligen und sich mit Ideen und Projekten einzubringen. Am 20.05. ab 14.00 Uhr lädt der Schlachthof alle Interessierten zu einem Tag der offenen Tür ein. 

Das Kulturzentrum Schlachthof eröffnet am 20.05. im Erdgeschoss der Sickingenstraße 7-9 ein soziokulturelles Experimentierfeld für das Schillerviertel. Die 230 qm sind barrierefrei zugänglich, bieten einen großen, multifunktionalen Werkraum, einen Seminarraum für Gruppen bis 25 Personen und eine große Küche. Die Räume bieten Platz für neue Projekte, die gemeinsam mit oder von Teilnehmer*innen, Anwohner*innen und Besucher*innen entwickelt und umgesetzt werden können: ob Repair- oder Sprach-Café, Kochgruppe oder Upcycling-Workshop, ob interkulturelle Kursangebote, Bauchtanz-Gruppe oder Kinder-Malwerkstatt, hier ist vieles möglich. Einzige Bedingung ist: Die Angebote sind frei zugänglich und kostenlos. 

„Wir möchten unser soziokulturelles Engagement erneuern und verstärken. Ein offenes Haus wie das Kulturzentrum Schlachthof mit seinem Verein als Träger lebt von Partizipation, von lebendiger Engagement-Kultur und einer Vielzahl von Initiativen. Wir brauchen Platz, um Beteiligung von außen und kreative Experimente zu ermöglichen. Das Schillerviertel ist dafür ein perfekter Ort. In der Sickingenstraße finden bereits unsere Arbeitsmarktprojekte statt, und die fußläufige Nähe zum Schlachthof ist ideal, um alle Angebote miteinander zu verknüpfen“, so Mirko Zapp, Geschäftsführer des Schlachthofs.

Ideen, Anregungen oder auch eigene Projekte können Besucher*innen am 20.05. beim Tag der offenen Tür einbringen. Bei einem Imbiss lädt der Schlachthof zu einem bunten Programm und vielen Möglichkeiten des Mitgestaltens und Ausprobierens ein, darunter ein Bauchtanz-Schnupperkurs für Frauen (um 16:30 Uhr) und ein Nähkurs für jedermann (ab 14:30 Uhr). Für Kinder gibt es eine Mal-Ecke, einen T-Shirt-Workshop, Papierflieger basteln und vieles mehr. Eine Fahrradwerkstatt wird als erstes offenes Angebot ihre Arbeit aufnehmen, so dass unter Anleitung eigene Fahrräder repariert werden können. Zukünftig sollen dort auch gespendete Fahrräder wieder flott gemacht und an Teilnehmer*ìnnen von Fahrradfahrkursen weitergegeben werden, um ihnen neue Mobilität und mehr Bewegungsfreiheit zu schenken. Für Geflüchtete aus der Ukraine wird ein Stadtrundgang entwickelt, um ihnen das Ankommen in Kassel und die Orientierung in der Stadt und der Gesellschaft zu erleichtern. 

Eine Hochbeet-Landschaft im Hof ermöglicht zukünftig der interkulturellen Kochgruppe die Verwendung von selbst gepflanztem Gemüse und Kräutern. Hier unterstützt der Vermieter tatkräftig und kümmert sich um den Bau der Beete: „Für uns ist das Schillerviertel ein Quartier mit enormem Potenzial und wir unterstützen gern das bunte und kreative Leben hier vor Ort“, so Klaus Morell von der Schiller - Carrée GmbH & Co. KG. 

Im Vorfeld haben sich viele Ehrenamtliche zusammengefunden, die das Projekt begleiten und unterstützen. Weitere Engagierte sind herzlich willkommen und können sich per Mail an info@schlachthof-kassel.de wenden. Jeder neuen Initiative, Gruppe oder Aktion wird ein*e Ansprechpartner*in vom Schlachthof zur Seite gestellt. Diese Pat*innen stehen bei allen Fragen zur Verfügung, helfen mit Kontakten weiter oder unterstützen mit Fachwissen. Und sie koordinieren die Angebote, damit das Miteinander und Nebeneinander in den Räumen gelingt.

Programm:
14:00 Uhr Empfang und Eröffnung
Ab 14:30 Uhr Nähkurs für jedermann
Ab 14:30 Uhr Aus T-Shirt wird Rucksack – ein Upcycling-Workshop: Bitte T-Shirts Größe S oder M mitbringen!
16:30 Uhr Bauchtanzkurs für Frauen
Fahrradwerkstatt und Repair-Café sind geöffnet