Miriam Hanika

Freitag, den 21. April 2023 - 20:00
Kulturzentrum Schlachthof Kassel, Mombachstrasse 12, 34127 Kassel

AK: 20 € / AK ermäßigt: 16 € / VVK: 16 € / VVK ermäßigt: 16 €

Bild Künstler

Was bedeutet Heimat? Eine Frage, die sich nicht so einfach beantworten lässt. Auf eine tiefsinnige Suche nach Heimat, nach Widersprüchen und Gegensätzen in unserer Zeit, hat sich Miriam Hanika (DE) mit ihrer Musik begeben. Dass Miriam Hanika ihre Heimat in der Musik gefunden hat, kann man nicht überhören. Sie ist Oboistin. Und sie ist Liedermacherin. Vor allem aber ist die studierte Musikerin durch ihren spielenden Wechsel zwischen Gesang, Oboe, Englischhorn und Klavier eine musikalische Ausnahmeerscheinung, die als Multiinstrumentalistin neue Maßstäbe setzt und Genre-Grenzen sprengt. Mit Texten aus der Feder einer philosophischen Dichterseele und einem warmen Oboenton, wie man ihn sonst nur aus dem Symphonieorchester kennt, singt und spielt sich Miriam Hanika emotionsgeladen und virtuos in die Herzen ihrer Zuhörer*innen. Sie ist Preisträgerin zahlreicher Liedermacher*innen-Wettbewerbe und gewann mit dem Dandelion Quintett im Rahmen des internationalen Ars Ventus Wettbewerb für Kammermusik 2019 den ersten Preis. 2021 erhielt sie außerdem das Stipendium für Musik der Stadt München.