Interkulturelle Woche: Adir Jan & Emrah Gökmen

Samstag, den 01. Oktober 2022 - 19:00
Tschilla - Kultur & Werkstatt, Sickingenstr. 7-9, 34117 Kassel

Eintritt frei - Spenden sind willkommen!

Bild Künstler

Neben ihren Herzen verbindet diese zwei langjährigen Weggefährten vor allem eins: ihre Liebe zur Musik. Der queere Singer-Songwriter und Tembûrist Adir Jan aus Berlin sprengt Grenzen und schlägt Brücken: zwischen Abendland und Morgenland, zwischen Geschlechtern, zwischen Herzen und Seelen. Mit seinem Cosmopolitan Kurdesque trifft er einen Nerv der Zeit, in der die Beziehungen zwischen Universellem und Traditionellem eine immer wichtigere Rolle spielen. Dabei geht es um die musikalische und transkulturelle Verarbeitung von Themen wie homosexuelle und universelle Liebe, Trans*- und Homophobie, Krieg und Kolonialismus und vieles mehr. Er leistet damit revolutionäre Pionierarbeit, denn niemand vorher hat je über solche Themen in Sprachen wie Zaza, Kurmancî-Kurdisch und Türkei-Türkisch geschrieben. Er trifft dabei auf den Berliner Sänger und Multiinstrumentalisten Emrah Gökmen, mit dem ihm eine innige Freundschaft verbindet. Ihre Kunst drücken sie mit möglichst minimalen Mitteln aus: eine kleine Langhalslaute, eine Gitarre und ihre so unterschiedlichen, doch gleichsam ineinander verschmelzenden Stimmen. Gemeinsam performen sie alte kurdisch-zazaische Lieder, Lieder in weiteren Sprachen, wie auch neue eigene Stücke.

keine Anmeldung nötig

Ort: Tschilla - Kultur & Werkstatt
Sickingenstr. 7-9
34117 Kassel

Das Konzert ist Teil der Interkulturellen Woche, zu der die Stadt Kassel auch dieses Jahr wieder herzlich unter dem Motto „#offengeht“ an  verschiedenen Orten einlädt. Seit vielen Jahren ist es unter dem Slogan „Zusammen leben, zusammen wachsen“ die Aufgabe, gemeinsam für eine pluralistische, tolerante und offene Gesellschaft einzustehen. Das Programm reicht von kulinarischen Spezialitäten über musikalische Vielfalt bis hin zu Workshops und Informationsveranstaltungen. Die bundesweit jährlich stattfindende Interkulturelle Woche ist eine Initiative der Deutschen Bischofskonferenz, der Evangelischen Kirche in Deutschland und der Griechisch-Orthodoxen Metropolie. 

Das Tschilla ist ein seit Mai 2022 bestehender, zum Kulturzentrum Schlachthof gehörender Raum für Begegnung, Kultur und Gemeinschaft im Kasseler Schillerviertel. Nach dem Motto “füreinander, voneinander und miteinander“ bietet er einen Experimentier- und Begegnungsraum für Anwohner*innen, Besucher*innen, Vereine und Initiativen.