Unser aktuelles Programm

So. 25.07.21 12:00 Uhr Eintritt frei!
Boreal trifft Bergpark

Robin Damm

Singer-Songwriter // Neo-Soul // Blues

BOREAL - Biergarten Schlachthof, Mombachstraße 12, 34127 Kassel

Bild Künstler

Sponsoren

Bundesverband Soziokultur DIEHL+RITTER/INS FREIE! Gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Kultur und Medien aufgrund eines Beschlusses des Deutschen Bundestages HMWK ins Freie Kassel - documenta Stadt NEU START KULTUR

Robin Damm ist Künstlerin und Songwriterin aus Kassel. Seit nun mehr als zwei Jahren tritt sie mit ihren eigenen Songs auf, welche sich zwischen Neo-Soul, Blues, und Singer-Songwriter bewegen. Dabei orientiert sie sich an Größen wie Nina Simone oder Erykah Badu.

2019 veröffentlichte Robin ihr erstes Album ‚BODY‘, welches bei diesem Konzert zu hören sein wird. Gemeinsam mit Schlagzeuger und Perkussionist Lukas Prelle möchte sie zudem neue Songs vorstellen, welche im vergangenen Jahr entstanden sind. Robins „[…] fantastische Stimme [kann] Brüche und Risse, sanfte Wellen und erbitterte Stürme, ohne die echter Soul nicht entstehen kann, in ein groovendes Ganzes überführ[en]“ (Kulturzelt Kassel).

Robin Damm – Vocals, Guitar, VL

Lukas Prelle – Drums

Der Eintritt ist frei – Spenden sind willkommen!

Informationen zu den aktuellen Regelungen für den Besuch unserer Veranstaltungen im Boreal finden Sie unter www.schlachthof-kassel.de. Da das Boreal nicht überdacht ist, wird witterungsgerechte Kleidung empfohlen, bei extremem Wetter müssen die Veranstaltungen unter Umständen abgesagt werden. Hinweis für die Bergparkkonzerte: Es sind sonntags für die Reihe „Boreal trifft Bergpark“ keine weiteren Reservierungen möglich.  Um sicher einen Platz bei den Veranstaltungen zu erhalten empfehlen wir daher pünktlich zum Einlass um 11.00 Uhr zu erscheinen.

 

Unser Programm wird gefördert vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst im Rahmen des Kulturpakets 2 des Landes Hessen und unterstützt durch DIEHL+RITTER/INS FREIE, von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, dem Bundesverband Soziokultur, NEUSTART KULTUR und der Stadt Kassel.