Projekte

Graffiti-Workshop „Im Norden geht die Farbe auf!“

Kulturelle Bildungsangebote in den Ferien können Kinder und Jugendliche erreichen, die sonst kaum Berührung mit Kultureller Bildung haben. Durch die aktive Beschäftigung mit Kunst und Kultur erleben die Kinder und Jugendlichen persönliche Wertschätzung, sie entwickeln neue Perspektiven und erlernen wichtige Fähigkeiten für ein erfolgreiches und selbstbestimmtes Leben. Damit wird die Zielsetzung unterstützt, dass jedes Kind und jeder Jugendliche die bestmöglichen Bildungschancen erhalten soll – und zwar möglichst unabhängig von der sozialen Herkunft.
Mit dem Programm "Kultur macht stark. Bündnisse für Bildung" fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) außerschulische Angebote der kulturellen Bildung. Mit dem Format talentCAMPus Ferien des Programmpartners Deutscher Volkshochschul-Verband sollen Kinder- und Jugendliche im Alter von 10 bis 18 Jahren erreicht werden, die aufgrund ihrer finanziellen, familiären oder sonstigen Situation Bildungsbarrieren erfahren.
In den Herbstferien 2017 wurde in der Kasseler Nordstadt ein buntes und spannendes Graffiti-Angebot umgesetzt: In einem Bündnis zwischen der VHS Region Kassel, dem Kulturzentrum Schlachthof und dem Internationalen Bund Kassel haben Kinder und Jugendliche im Alter von ca. 12 bis 16 Jahren den Außenbereich des Jugendzentrums „27 Nord“ umgestaltet und zugleich ihre sprachlichen Kompetenzen weiterentwickelt.
An fünf aufeinander folgenden Workshop-Tagen kamen Kinder und Jugendliche mit verschiedensten kulturellen Hintergründen zusammen, um in die Graffiti-Kunst eingewiesen zu werden und ein gemeinsam entwickeltes Motiv auf die Wand zu bringen. Dabei lernten sie die Entstehungsgeschichte und rechtliche Aspekte des Graffiti-Sprayens kennen, übten den korrekten Umgang mit der Spraydose und jede Menge Teamwork. Außerdem wurden noch Palettensofas fantasievoll gestaltet und niedrigschwellige Sprachförderung betrieben.
Der Workshop war ein rundum gelungener Erfolg, da sich ein lebendiges, freundliches und produktives Arbeitsklima entwickelt hat, das allen Beteiligten großen Spaß gemacht hat. Die kreativen Künstler können stolz auf ihre Arbeit sein, denn die Ergebnisse können sich allemal sehen lassen!

 

Zur Fotogalerie

Rap auf Leinwand

Schon zu Beginn der 80er Jahre wird im Jugendzentrum Schlachthof Musik gemacht, Musik produziert, Musik gelebt. Seit 2012 ist das Produzieren von Musikvideos ein fester Bestandteil der Medienarbeit im Jugendzentrum Schlachthof ... mehr lesen

Kassel (un)erhört! 2013 

Die 2012 entstandenen Schüler-Kompositionen werden zur Grundlage interdisziplinärer Projektarbeit in den Schulen und kulturellen Einrichtungen aus fünf Stadtteilen. Künstler und Künstlerinnen aus benachbarten Sparten (Tanz, Film und bildende Kunst) ergänzen die Projektarbeit. Die verschiedenen Bausteine werden in einer Abschlusspräsentation am 03. Juli 2013 im Schauspielhaus des Staatstheaters zusammengefügt ... mehr lesen

Brückenprojekt "Der selbe Fluss" 

Das Projekt umfasst einen Workshop für Jugendliche, der in zwei Phasen stattfinden wird (je eine Woche). Die Jugendlichen erarbeiten mit den beiden Künstlern, Yann Jüttner und Niels Hertel, Formen ästhetischen Schaffens, des Planens und Umsetzens von Kunstwerken, Inhaltliche Auseinandersetzungen, die zu einem Zeichen für einen Ort werden, das ihm adäquat ist; zeitlos, wirkungs- und bedeutungsstark ... mehr lesen