Mit Heidi, Alice und Pythia auf Krisen-Raum-Forschung

Mit Heidi, Alice und Pythia auf Krisen-Raum-Forschung ist ein Kunstprojekt für Mädchen ab 14 Jahren: ein leerstehender Ladenraum wird im Vorfeld mit künstlerischen Installationen thematisiert und lädt die jugendlichen Teilnehmerinnen an 4 Tagen ein, das Thema Krise mit wechselnden Medien und aus wechselnden Perspektiven spielerisch-ästhetisch zu besehen.

Literarische und filmische Zitate aus verschiedenen Kultur-Kontexten (in Anlehnung an Lewis Carrols " Alice hinter den Spiegeln", die japanische Trickfilmvariante von Johanna Spyri´s "Heidi in den Bergen", das delphische Orakel Pythia u.a.) bieten dabei Momente der Anknüpfung, um Techniken der Bilderproduktion einmal selbst auszuprobieren oder weiterzuentwickeln und aus zuvor Gesehenem eigene Sichtweisen neu zu inszenieren. Stück für Stück wandelt sich der Ladenraum in der Friedrich-Ebert-Str. 75 a zu einer begehbaren Rauminstallation aus 3-dimensionalen Objekten, seltsamen (Video-)Schleifen, Textkörpern und anderen Lesezeichen und beschreibt so eine künstlerisch-philosophische Gestaltungskraft im Umgang mit Wandel.

Konzept und Realisation: Birgit Emser und Mareike Wieland

Entwicklung: täglich ab dem 29.03.2010 von 14:00 bis 18:00 Uhr

Ort der Entwicklung: Friedrich-Ebert-Str. 75 a, 34119 Kassel

Ausstellung: 7.-11. April 2010