Nachfolgesuche im Kulturzentrum Schlachthof erfolgreich!

Die Suche nach einer neuen Geschäftsführung für das Kulturzentrum Schlachthof ist erfolgreich abgeschlossen.

Mirko Zapp, ein Bewerber aus einer neuen Bewerbungsrunde Anfang des Jahres wird als neuer Geschäftsführer die Nachfolge der langjährigen Geschäftsführerin Christine Knüppel zum 01.April antreten.

Zu seiner Person:
Mirko Zapp, 48, studierte Politikwissenschaft und Geschichte in Göttingen. In der Folge arbeitete er für zwei große Stiftungen in Hamburg u. a. als Leiter eines Veranstaltungshauses, in der Öffentlichkeitsarbeit sowie als Programmentwickler an den Schnittstellen von Kultur, Bildung und Sozialem. 2017 wechselte er nach Kassel und ist seitdem für die Kommunikation der Grimmwelt verantwortlich. Dort konzipierte er zuletzt die Ausstellung »FinsterWald« und verantwortete sie als Kurator.

Vorstand und das gesamte Team freuen sich, dass der Wechsel in der Leitung des Kulturzentrums Schlachthof nun umgesetzt werden kann.
Erleichert ist auch Christine Knüppel, die gemeinsam mit langjährigen Mitarbeiter*innen die Einarbeitung des neuen Geschäftsführers gestalten und begleiten wird.
„Der Generationswechsel steht seit mehreren Jahren im Fokus eines Organisationsentwicklungsprozesses, so dass der Schlachthof für die bevorstehende Veränderung gut aufgestellt ist“ so Vorstandsmitglied Gerd Kleinert.
Die Übergabe und Verzahnung von bewährten und neuen Strukturen wird im April gemeinsam mit der derzeitigen Geschäftsführung und dem Team beginnen und als Prozess fortgesetzt.
 

Zum HNA-Bericht