Wege in Arbeit

Arbeit zu finden ist essentiell für das Ankommen und die Integration von geflüchteten und zugewanderten Menschen. Arbeit zu haben bedeutet Eigenständigkeit zu gewinnen, neue Kontakte und Freundschaften zu knüpfen und am gesellschaftlichen Leben partizipieren zu können. Im Arbeitsfeld „Wege in Arbeit“ werden seit 1992 Projekte entworfen und durchgeführt, die Menschen in Arbeit bringen. In Kooperation mit Trägern wie dem Jobcenter, dem Sozialamt oder der Bundesagentur für Arbeit bietet der Schlachthof Einzel- und Gruppenmaßnahmen, die auf drei Grundideen basieren: 

  • Bedarfsorientierung: Die Maßnahme wird vom einzelnen Menschen her gedacht, von seinen individuellen Bedarfen. So ist sie passgenau und am wirkungsvollsten. 
  • Peer-to-Peer: Am besten lässt es sich auf Augenhöhe und voneinander lernen – deswegen verfolgen wir in kleinen Gruppen den aus den Niederlanden stammenden Ansatz der Werkakademie, der auf Selbstwirksamkeit und empathischem Miteinander basiert. 
  • Stärkenorientierung: Wir setzen besonders auf die Stärken der Teilnehmenden und fördern ihre vorhandenen Fähigkeiten.

Unsere Maßnahmen und Projekte geben Hilfe zur Selbsthilfe und basieren auf den Strategien von Empowerment: Autonomie, Selbstverantwortung und Selbstbestimmung sind die Ziele, die wir gemeinsam mit den und für die Teilnehmer*innen erreichen wollen. Heute arbeiten rund 25 Mitarbeiter*innen im Bereich „Wege in Arbeit“ an einem eigenen Standort in der Sickingenstraße 7-9. Auf rund 750 qm finden Deutschunterricht, Berufsberatung, Bewerbungstraining, Schulungen und Weiteres statt. Um eine möglichst umfassende Begleitung bieten zu können, arbeiten Sozialpädagog*innen, Lehrer*innen und interkulturelle Vermittler*innen Hand in Hand.

Ergänzend können Teilnehmende bei Bedarf in weitere Angebote des Schlachthofs wie die Psychosoziale Beratung, die Schuldenberatung oder die Migrationsberatung für erwachsene Zugewanderte vermittelt werden. 

» Mehr anzeigen

BoSIZ

Sie haben bereits Deutschkurse besucht, haben aber trotzdem immer noch große Schwierigkeiten, sich auf Deutsch auszudrücken? Sie befinden sich sprachlich auf A1/A2-Niveau oder darunter? Sie konnten deshalb bisher keine Arbeit finden? Sie verstehen Briefe nicht richtig, können Probleme mit Ihren Vermietern, der Schule Ihrer Kinder, Verträgen oder Ämtern nicht alleine lösen? BoSIZ bietet Ihnen Hilfe, Schulung und Begleitung! 

mehr

Jobforum

Wenn Sie als „Neukund*in“ des Jobcenters einen Antrag auf Leistungen stellen, können Sie bei uns im Jobforum unmittelbar Unterstützung bei ihrer persönlichen Arbeitssuche und der Abklärung persönlicher und inhaltlicher Barrieren für einen Neueinstieg in den Beruf erhalten.

mehr

Jobforum Plus

Auch wenn Sie schon länger Kund*in des Jobcenters sind, bieten wir Ihnen Unterstützung, Beratung und Ermutigung für den persönlichen Wiedereinstieg in die Arbeitswelt an.

Zur Seite

Stark im Beruf

Sie sind Mutter und sind nach Deutschland zugewandert oder geflüchtet?
Sie möchten hier (wieder) beruflich und einsteigen, suchen eine Arbeit? "Stark im Beruf" kann Ihnen hierbei helfen. 

mehr